Satzung der 100 prozent erneuerbar stiftung

Präambel

A Die Stifter möchten die natürlichen Lebensgrundlagen für Mensch und seine Mitwelt erhalten und den dauerhaften und nachhaltigen Bestand der Umwelt durch die Förderung und den Aufbau rein regenerativ erzeugter Energie sichern, ohne die Handlungsmöglichkeiten künftiger Generationen einzuschränken.

B Die derzeit genutzten Energieträger sind weitgehend fossiler Art, nur noch begrenzt verfügbar und bei ihrer Nutzung entstehen Schadstoffe, die unser Klima negativ beeinflussen und für nachfolgende Generationen weitreichende Folgen haben. Der Klimawandel würde nicht nur zahlreiche Regionen unbewohnbar machen, viele Menschen zur Migration zwingen und neue Völkerwanderungen auslösen. Er wäre auch für uns – in den gemäßigten Regionen – mit immensen wirtschaftlichen Folge- und Anpassungskosten verbunden. Darüber hinaus macht uns die heutige Energieversorgung von den zum Teil unsicheren Exportländern der Energieträger abhängig. Dagegen sind erneuerbare Energien wie Erdwärme, Bio-, Sonnen-, Wasser- und Windenergie unbegrenzt verfügbar. Durch ihren Einsatz in einem gesteuerten Energiemix und durch Energieeinsparungen wird der Ausstoß klimaschädlicher Stoffe reduziert und die benötigte Energie wird dort erzeugt, wo sie gebraucht wird. Dies führt neben einer sauberen, dezentralen Energieerzeugung zu einer größeren Unabhängigkeit in der Energieversorgung und mehr regionaler Wertschöpfung. In diesem Mix der erneuerbaren Energien lässt sich schon in wenigen Jahren an vielen Orten ein sicheres, umweltfreundliches, von Importen unabhängiges und preis-stabiles Energieversorgungssystem aufbauen.

C Zweck der Stiftung soll insbesondere der dauerhafte und nachhaltige Schutz der Umwelt sein. Dieses Ziel soll u.a. durch die Information und die Förderung zur Einsparung von Energie und zur Nutzung regenerativer Energien erreicht werden.

Die komplette Satzung finden Sie hier.