Netzbetreiber: Unterschied zwischen den Versionen

Aus 100 prozent erneuerbar - Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 1: Zeile 1:
Der '''Verteilnetzbetreiber (VNB)''', häufig mit Netzbetreiber abgekürzt, ist in seinem lokalen oder regionalen Netzgebiet für den Anschluss der Verbrauchsstellen an das Strom- und Gasnetz, die Instandhaltung dieser Netze, die Gewährleistung der Netzstabilität und den sicheren Betrieb des Netzes zuständig. Über die Netze gelangt so die Energie der Strom- und Gasanbieter an deren Kunden. Weitere Aufgaben der Netzbetreiber sind die Herstellung von Strom- und Gasanschlüsse und die Ablesung und Wartung der [[Stromzähler]]. Die Netzbetreiber sind jeweils nur an einem Ort tätig und haben im Bereich ihrer Netze eine natürliche Monopolstellung. Theoretisch kann beispielsweise ein Stromlieferant nicht gleichzeitig auch Netzbetreiber sein. Für diese Trennung sorgt das sogenannte Unbundling Prinzip zwischen Stromnetz und Stromerzeugung. Jedoch gilt das nicht für Netzbetreiber mit weniger als 100.000 angeschlossenen Kunden.
+
Der '''Verteilnetzbetreiber (VNB)''', häufig mit Netzbetreiber abgekürzt, ist in seinem lokalen oder regionalen Netzgebiet für den Anschluss der Verbrauchsstellen an das Strom- und Gasnetz, die Instandhaltung dieser Netze, die Gewährleistung der Netzstabilität und den sicheren Betrieb des Netzes zuständig. Über die Netze gelangt so die Energie der Strom- und Gasanbieter an deren Kunden. Weitere Aufgaben der Netzbetreiber sind die Herstellung von Strom- und Gasanschlüsse und die Ablesung und Wartung der [[Stromzähler]]. Die Netzbetreiber sind jeweils nur an einem Ort tätig und haben im Bereich ihrer Netze eine natürliche Monopolstellung. Theoretisch kann beispielsweise ein Stromlieferant nicht gleichzeitig auch Netzbetreiber sein. Für diese Trennung sorgt das sogenannte Unbundling Prinzip zwischen Stromnetz und Stromerzeugung. Jedoch gilt das nicht für Netzbetreiber mit weniger als 100.000 angeschlossenen Kunden, was beispielsweise bei vielen Stadtwerken der Fall ist.
  
 
Der Netzbetreiber ist für Dich und Dein Solar-Projekt ein relevanter Ansprechpartner. Sofern Du [[Anlagenbetreiber|Anlagenbetreiber:in]] bist, musst du deine Solar-Anlage bei deinem Netzbetreiber anmelden und ihm die Erzeugungsdaten deiner Anlage regelmäßig mitteilen. Der Anmeldungsprozess ist bei jedem Netzbetreiber unterschiedlich. Auf der Webseite Deines Netzbetreibers findest du die relevanten Informationen. [[Datei:Deutsches Stromnetz und seine Netzebenen.jpg|mini|Quelle: VKU (2012), [https://www.vku.de/themen/infrastruktur-und-dienstleistungen/stromnetze/ Verband kommunlaer Unternehmen] ]]Wenn du herausfinden möchtest, wer Dein Netzbetreiber ist, kann Dein Stromlieferanten Dir darüber Auskunft erteilen. Der Netzbetreiber ist aber auch auf Deiner Stromrechnung zu finden. Ansonsten kannst Du auch anhand Deiner Postleitzahl auf folgender [https://xn--strungsauskunft-9sb.de/stromausfall Webseite] deinen Netzbetreiber ermitteln.
 
Der Netzbetreiber ist für Dich und Dein Solar-Projekt ein relevanter Ansprechpartner. Sofern Du [[Anlagenbetreiber|Anlagenbetreiber:in]] bist, musst du deine Solar-Anlage bei deinem Netzbetreiber anmelden und ihm die Erzeugungsdaten deiner Anlage regelmäßig mitteilen. Der Anmeldungsprozess ist bei jedem Netzbetreiber unterschiedlich. Auf der Webseite Deines Netzbetreibers findest du die relevanten Informationen. [[Datei:Deutsches Stromnetz und seine Netzebenen.jpg|mini|Quelle: VKU (2012), [https://www.vku.de/themen/infrastruktur-und-dienstleistungen/stromnetze/ Verband kommunlaer Unternehmen] ]]Wenn du herausfinden möchtest, wer Dein Netzbetreiber ist, kann Dein Stromlieferanten Dir darüber Auskunft erteilen. Der Netzbetreiber ist aber auch auf Deiner Stromrechnung zu finden. Ansonsten kannst Du auch anhand Deiner Postleitzahl auf folgender [https://xn--strungsauskunft-9sb.de/stromausfall Webseite] deinen Netzbetreiber ermitteln.
 
Neben den Verteilnetzbetreiber gibt es auch noch '''Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB)'''. Sie sind für die Hochspannungsnetze zuständig, d.h., sie betreiben die Infrastruktur der überregionalen Stromnetze zur elektrischen Energieübertragung, sorgen für bedarfsgerechte Instandhaltung und Dimensionierung und gewähren [[Energieversorgungsunternehmen]] Zugang zu diesen Netzen. Als Endverbraucher:in oder Anlagerbetreiber:in hast Du in der Regel keine Berührungspunkte mit den Übertragungsnetzbetreibern. Für Betreiber:innen einer Solar-Anlage wird der Übertragungsnetzbetreiber nur dann relevant, wenn eine [[Stromlieferung]] des erzeugten Solar-Stroms erfolgt. Denn dann muss der Stromlieferant die fällige [[EEG-Umlage]] an den zuständigen Übertragungsnetzbetreiber zahlen.
 
Neben den Verteilnetzbetreiber gibt es auch noch '''Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB)'''. Sie sind für die Hochspannungsnetze zuständig, d.h., sie betreiben die Infrastruktur der überregionalen Stromnetze zur elektrischen Energieübertragung, sorgen für bedarfsgerechte Instandhaltung und Dimensionierung und gewähren [[Energieversorgungsunternehmen]] Zugang zu diesen Netzen. Als Endverbraucher:in oder Anlagerbetreiber:in hast Du in der Regel keine Berührungspunkte mit den Übertragungsnetzbetreibern. Für Betreiber:innen einer Solar-Anlage wird der Übertragungsnetzbetreiber nur dann relevant, wenn eine [[Stromlieferung]] des erzeugten Solar-Stroms erfolgt. Denn dann muss der Stromlieferant die fällige [[EEG-Umlage]] an den zuständigen Übertragungsnetzbetreiber zahlen.

Aktuelle Version vom 20. April 2021, 12:49 Uhr

Der Verteilnetzbetreiber (VNB), häufig mit Netzbetreiber abgekürzt, ist in seinem lokalen oder regionalen Netzgebiet für den Anschluss der Verbrauchsstellen an das Strom- und Gasnetz, die Instandhaltung dieser Netze, die Gewährleistung der Netzstabilität und den sicheren Betrieb des Netzes zuständig. Über die Netze gelangt so die Energie der Strom- und Gasanbieter an deren Kunden. Weitere Aufgaben der Netzbetreiber sind die Herstellung von Strom- und Gasanschlüsse und die Ablesung und Wartung der Stromzähler. Die Netzbetreiber sind jeweils nur an einem Ort tätig und haben im Bereich ihrer Netze eine natürliche Monopolstellung. Theoretisch kann beispielsweise ein Stromlieferant nicht gleichzeitig auch Netzbetreiber sein. Für diese Trennung sorgt das sogenannte Unbundling Prinzip zwischen Stromnetz und Stromerzeugung. Jedoch gilt das nicht für Netzbetreiber mit weniger als 100.000 angeschlossenen Kunden, was beispielsweise bei vielen Stadtwerken der Fall ist.

Der Netzbetreiber ist für Dich und Dein Solar-Projekt ein relevanter Ansprechpartner. Sofern Du Anlagenbetreiber:in bist, musst du deine Solar-Anlage bei deinem Netzbetreiber anmelden und ihm die Erzeugungsdaten deiner Anlage regelmäßig mitteilen. Der Anmeldungsprozess ist bei jedem Netzbetreiber unterschiedlich. Auf der Webseite Deines Netzbetreibers findest du die relevanten Informationen.

Quelle: VKU (2012), Verband kommunlaer Unternehmen

Wenn du herausfinden möchtest, wer Dein Netzbetreiber ist, kann Dein Stromlieferanten Dir darüber Auskunft erteilen. Der Netzbetreiber ist aber auch auf Deiner Stromrechnung zu finden. Ansonsten kannst Du auch anhand Deiner Postleitzahl auf folgender Webseite deinen Netzbetreiber ermitteln.

Neben den Verteilnetzbetreiber gibt es auch noch Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB). Sie sind für die Hochspannungsnetze zuständig, d.h., sie betreiben die Infrastruktur der überregionalen Stromnetze zur elektrischen Energieübertragung, sorgen für bedarfsgerechte Instandhaltung und Dimensionierung und gewähren Energieversorgungsunternehmen Zugang zu diesen Netzen. Als Endverbraucher:in oder Anlagerbetreiber:in hast Du in der Regel keine Berührungspunkte mit den Übertragungsnetzbetreibern. Für Betreiber:innen einer Solar-Anlage wird der Übertragungsnetzbetreiber nur dann relevant, wenn eine Stromlieferung des erzeugten Solar-Stroms erfolgt. Denn dann muss der Stromlieferant die fällige EEG-Umlage an den zuständigen Übertragungsnetzbetreiber zahlen.