nach oben

Kampagne
„Die Wende – Energie in Bürgerhand“

post-img

Fotocredit: Jörg Farys

„Energie in Bürgerhand” – das war die zentrale Forderung, die eine breite gesellschaftliche Initiative in den Mittelpunkt der Kommunikationskampagne Die Wende – Energie in Bürgerhand zur Bundestagswahl 2013 stellte.


Die Kampagne, die bis Ende Oktober 2013 lief, wurde vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der GLS Bank Stiftung, dem Netzwerk „Energiewende Jetzt”, der Bürgerenergie Berlin, der Haleakala Stiftung und der 100 prozent erneuerbar stiftung getragen.
Ziel war es herauszustellen, dass der Erfolg der Energiewende auf bürgerschaftlichem Engagement, oft unterstützt von kommunalen Akteuren und dem regionalen Mittelstand, beruht. Zentraler Baustein war die Energiewende-Charta sowie die Fraktion für Bürgerenergie.
Aus der Kampagne wurde die Studie „Definition und Marktanalyse von Bürgerenergie in Deutschland“ veröffentlicht.
Aus der Kampagne ging 2014 das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) hervor, das wir als 100 prozent erneuerbar stiftung mitgegründet haben und seit dem eng zusammenarbeiten.

Publikationen zum Beitrag

Definition und Marktanalyse von Bürgerenergie in Deutschland

Studie zur Bürgerenergie in Deutschland

PDF herunterladen  ( PDF | 4 MB )

Emnid-Umfrage zur Bürger-Energiewende

Repräsentative Meinungsumfrage zur Bürgerbeteiligung an der Energiewende

PDF herunterladen  ( PDF | 3 MB )

Bürgerbeteiligung und erneuerbare Energien

Kurzstudie zu Beteiligungsprojekten in Deutschland

PDF herunterladen  ( PDF | 534 KB )